Geschichte der Deutschen W.A.B.B.A.

Die 1. deutsche W.A.B.B.A wurde im Januar 1990 im Penta-Hotel in Wiesbaden von Wilhelm Hauck und Heinz Horling gegründet. Wilhelm Hauk wurde zum Präsidenten gewählt und Heinz Horling zum Vize-Präsidenten. Als Sekretär wurde Harald Klug gewählt und Gerhard Neumer wurde Internationalser Koordinator. Pressereferent wurde Manfred Theilig.
Wilhelm Hauck bekam bei der Europameisterschaft in Spanien 1990 den Zuschlag, die W.A.B.B.A.-Europameisterschaft 1991 in Alzey auszurichten.
Mit Gerhard Neumer zusammen wurde die Europameisterschaft ausgerichtet und diese war ein großer Erfolg!


 

Serge Nubret war damals Gaststar, welcher von Manfred Theilig als "the living Legend" bezeichnet wurde. Der Mehrfache Mr. Universum und Vize Mr. Olympia von 1975 bot ein Weltklasse Spektakel. Manfred Theilig fühlte sich zu einer GPF hingezogen und konnte Heinz Horling überreden, hierbei mitzuwirken. So kam die 1990 gegründete W.A.B.B.A. Germany zum erliegen und löste sich auf!


 

Auf betreiben von Wilhelm Hauck wurde 1993 die W.A.B.B.A. Germany erneut gegründet und als e.V. eingetragen. Die W.A.B.B.A. Germany wurde auf Antrag des 1. Vorsitzenden Gerhard Neumer am 18.08.2016 gelöscht! In anbetracht der Tatsache, dass dies geschieht, haben Wilhelm Hauk und Adam Smoll am 11. Juni 2016 die W.A.B.B.A. World Germany gegründet, um allen deutschen W.A.B.B.A.-Athleten eine sportliche Plattform bieten zu können!
Am 21.08.2016 wurde ebenfalls die W.A.B.B.A. Germany zurück ins Leben gerufen, welche 1990 zum ersten mal von Wilhelm Hauck gegründet wurde!
Da die W.A.B.B.A. Germany e.V. erst am 18.08.2016 gelöscht wurde, war keine frühere Wiedergründung möglich. Beide Verbände haben beschlossen, nur noch gemeinsam Aufzutreten und alle Meisterschaften gemeinsam auszurichten!


Information

Die W.A.B.B.A. Germany hat mit Wilhelm Hauck als Präsident und Gerhard Neumer als 1. Vorsitzenden

- 27 Deutsche Meisterschaften
- 6 Europameisterschaften
- 27 Internationale Deutsche Meisterschaften
- 6 Weltmeisterschaften

ausgerichtet; Dies geschah alles Ehrenamtlich!!!


MITTEILUNG

 

Mit einer FAKE-WABBA von Erno Reichert haben wir nichts zu tun und wollen auch nichts zu tun haben, da wir KEIN Profit-Verband sind oder sein wollen!
Wir haben und werden weiterhin die Wettkämpfe Ehrenamtlich - der Sache wegen - ausrichten!

Gezeichnet: Wilhelm Hauck; Präsident W.A.B.B.A.-Germany